Schöne Ferien!


Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

es liegt eine schöne Zeit vor uns. Vor kurzem habe ich diese Aufnahme gemacht. Während einer Fahrt habe ich angehalten und war begeistert von diesem Feld - scheinbar endlos bis zum Horizont dieses Blumenmeer. Ich hatte ein anderes Ziel, es kam unerwartet. Ich hatte nicht damit gerechnet.

Nun ist das Schuljahr zu Ende. Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, haltet nun Eure Zeugnisse in den Händen. Damit hatten einige von Euch auch nicht gerechnet. Einiges wurde geschafft, einige Träume haben sich nicht verwirklicht - dann eben nächstes Schuljahr.

Auch in diesem Schuljahr ging es vor allem darum, den Schulalltag zu meistern, aber wir können auch auf viele gemeinsame Höhepunkte zurückblicken. Stellvertretend möchte ich an Folgendes erinnern: Vielen Dank an alle, die uns bei der Schulinspektion unterstützt haben. Als erste Schule bundesweit wurde unsere Qualität nach dem neuen Muster GKSI 2.0 untersucht. Sie kann sich sehen lassen, wir wissen aber auch um unsere „Baustellen".

Vielen Dank an alle Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger, Moderatorinnen und Moderatoren und Technikern, die mit ihren vielfältigen Beiträgen, ob nun Musical, Benefiz- und Adventskonzert, Gottesdienste, Abschlussfeiern oder der Fronleichnamsprozession, immer für den richtigen Ton sorgen. Auf dem Kulturabend der 12. Klassen und dem Balladenabend der 7. Klassen wurden wir wieder gut unterhalten. Beides etabliert sich nun fest in unserem Jahresplan.

Auch sportlich haben wir einiges drauf. Das konnte man bei verschiedenen Sportveranstaltungen sehen. Ob in Basketball, Fußball oder Drachenboot: Unsere Teams waren vorne mit dabei, mit Platzierung und auf jeden Fall mit voller Motivation. Höhepunkt war sicherlich die Teilnahme unseres Basketball-Jungenteams bei „Jugend trainiert für Olympia" in Berlin. Als Landessieger haben sie Mecklenburg-Vorpommern würdig vertreten und im Bundesfinale einen respektablen 11. Platz erreicht.

Schön, dass wir Schülerinnen und Schüler aus unseren Partnerschulen aus Dänemark, Frankreich und zum ersten Mal aus San Francisco begrüßen konnten. Viele von Euch haben erfolgreich am

Europäischen Wettbewerb im Fach Kunst teilgenommen. Bei der Matheolympiade und dem Computerwettbewerb „Informatik-Biber" haben die Schülerinnen und Schüler hervorragende Ergebnisse erzielt.

Die Schülerinnen des Schulweltladens „Fairkauf" haben Schulveranstaltungen unterstützt und setzen ein Zeichen für ein faires Miteinander. Einen Teil der Erlöse spenden sie für unsere Partnerschule im Südsudan und helfen so mit, dass Rostock eine FAIRTRADE Stadt ist und bleibt. Unsere Malteser-Schulsanitäter sind immer da, wenn man sie braucht. Unsere Medienscouts beraten und helfen ebenfalls gerne. Dafür einen großen Dank. Ein großes Lob an die Schülerinnen und Schüler des Liturgiekurses, die an verschiedenen Orten, z.B. in der Christuskirche, unsere Gottesdienst so lebendig und schülernah gestaltet haben. Vielen Dank deshalb auch an unsere Schulseelsorgerinnen Frau Clasen und Frau Hirschlipp, die ihrer Aufgabe mit viel Esprit und Zuwendung erfüllen.

Alle Schülerinnen und Schüler haben in ihren Bereich in diesem Schuljahr etwas geleistet, nicht immer wird alles gesehen und wahrgenommen. Seid Euch aber gewiss, dadurch wird unsere Schule schöner und lebenswerter. Ein großer Dank an alle Lehrerinnen, Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die immer für Euch da sind, um Euch im Lernen und Wachsen zu unterstützen und zu begleiten.

In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal das neue WPU-Konzept umgesetzt. Das Projekt „Lernen durch Engagement" wurde auch durch das Land schon gewürdigt. Andere interessante Angebote, wie „Darstellendes Spiel", „Schüler gestalten Schule" oder „Basketball-Schiedsrichter" ergänzen die Möglichkeiten. Die Schülerinnen und Schüler haben im biologisch-chemischen Kurs hervorragende Modelle gebaut, mit denen auch zukünftige Klassen lernen können.

Im Bereich der Kooperationen haben wir neue Partner gewonnen. Auf dem Weg zur gesunden Schule werden wir von unserem neuen Partner „AOK" unterstützt. Im sportlichen Bereich wurden Kooperationen mit dem Tischtennisverein und dem Ersten Basketball Club (EBC) geschlossen. Im Bereich der Naturwissenschaften ist die Kooperation mit dem Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) eine Bereicherung. Mit der Rostocker Universität sind wir vor allem im Bereich der Lehrerausbildung stark verbunden.

Als Gemeinschaft der Bernostiftung sind wir froh, dass wir seit Januar mit Herrn Humpert einen absoluten Schulfachmann als Stiftungsdirektor haben. Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen für seine verantwortungsvolle Tätigkeit.

Manchmal trennen sich auch Wege. Schön, dass wir diesen aber zusammen gegangen sind. Als Schulgemeinschaft wünschen wir Frau Konrad und Frau Gimpel von Herzen alles Gute und Gottes Segen. Sie werden in Zukunft an anderen Schulen Schülerinnen und Schüler erfolgreich und kompetent auf das Leben vorbereiten. Es werden aus unterschiedlichen Gründen Schülerinnen und Schüler unsere Schule verlassen. Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren Weg alles Gute und Gott an ihrer Seite.

Unsere neuen Kolleginnen und Kollegen werde ich im ersten Brief zum Schuljahresbeginn vorstellen.

Neues gilt es im nächsten Schuljahr zu wagen. Die Oberstufenreform hat in diesem Schuljahr viel Zeit gebunden und einiges Kopfzerbrechen bereitet. Es ist aber allen Beteiligten trotz begrenzter Ressourcen gelungen, ein attraktives „Paket", so hoffen wir, zu schnüren. Wie bieten in allen Bereichen Leistungskurse an, die weit über das gesetzlich geforderte Angebot hinausgehen. Auch das Tutorensystem in der Oberstufe wird neu sein. Unser Projekt Turnhallenneubau wurde aktiv angegangen und wird vorangetrieben.

Eine tiefgreifende Veränderung wird die neue Schulgeldordnung sein, die am 1.1.2020 in Kraft tritt. Ein Schreiben des Stiftungsdirektors ist diesem Brief beigefügt.

Bitte notieren Sie sich auch den 19. September. An diesem Tag feiern wir nun bereits zum dritten Mal unsere „Back to Schoolparty". Sie dürfen sich auch diesmal auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.

Nun gilt es aber auch, einmal durchzuatmen. Euch lieben Schülerinnen und Schüler wünschen ich deshalb neben aller Abwechslung vom Schulalltag mit spannenden Erlebnissen, Reisen und Begegnungen, auch Momente der Ruhe und sogar der Langeweile. Es ist Zeit, auch einmal die Seele durchbaumeln zu lassen. Haltet mal an und lasst Euch überraschen.

Sehr geehrte Eltern, auch Ihnen wünsche ich eine schöne Sommerzeit und hoffe, dass diese auch für Sie mit Urlaub verbunden ist. Vielen Dank an Sie, dass Sie uns Jahr für Jahr Ihre Kinder anvertrauen. Ein besonderer Dank an diejenigen unter Ihnen, die durch Ihren Einsatz in vielfältiger Weise unsere Schule schöner und das Schulleben vielfältiger machen.

Egal wie sie als Familien die Sommerzeit gestalten, so dürfen wir alle voller Gottvertrauen in diese schulfreie Zeit gehen. Ich möchte Ihnen für diese Zeit zum Anhalten folgenden irischen Segen mitgeben:

Das Licht der Sonne möge Dich anstrahlen,

dass Du Wärme und Licht spürst im Angesicht,

den Glanz und die Schönheit von Gottes guter Schöpfung.

Ich hoffe, dass wir uns alle gesund und fröhlich nach den Ferien wiedersehen werden.

Es grüßt Sie und Euch ganz herzlich

Gert Mengel





powered by webEdition CMS